Schlagworte: kochen

Ich kann nicht kochen, aber will meine Freundin verwöhnen

Hallo, ich selber kann nicht kochen, will aber meine Freundin mit einem leckeren Essen überraschen. Habt Ihr einen Tipp?
Joachim, München

Ja, den haben wir in der Tat. Das ist das einfachste Gericht der Welt, kommt aber bei Frauen immer sehr gut an.

Du brauchst für zwei Personen:

  • Spaghettini (250g)
  • Butter (1 bis 2 Esslöffel)
  • Trüffelöl (1 bis 2 Esslöffel)
  • Salz, Wasser

Spaghettini sind besonders dünne, elegante Nudeln. Sie brauchen nur wenige Minuten, bis sie gekocht sind. Also die Zeit im Auge halten und unbedingt die Packungsanleitung zum Kochen beachten!

Während die Spaghettini im Salzwasser kochen, in einer Pfanne die Butter bei mitttlerer Hitze schmelzen und dann das Trüffelöl dazugeben. Alles gut vermischen und warm halten.

Nudeln gut abtropfen lassen, mit der Trüffelöl-Butter vermischen und servieren.

Tipps:

  • eine Pfeffermühle sollte auf den Tisch – Du kannst sogar schon vorher ganz wenig frisch gemahlenen Pfeffer auf die Nudeln geben.
  • Parmesan muss nicht sein, macht sich auf dem Tisch aber gut.
  • Mit etwas Blattpetersilie oder Basilikum kannst Du die Nudeln schön dekorieren.
  • Der Burner wird es, wenn Du die Nudeln mit echten in sehr dünne Scheiben geschnittenen Trüffeln aufpeppst.

So oder so – das Essen wird ein Erfolg, ist edel und es kriegt wirklich jeder hin!

Du suchst mehr Kochideen?

Videorezept: Schweinekrustenbraten

Gekochte Eier leichter schälen

Versalzene Suppe retten

Videorezept: günstiger Nudelsalat

Videorezept: Wiener Schnitzel

Video: billige Frikadellen selber machen

Kochen mit Resten: 6 Tipps aus der experimentellen Küche

Jeder kennt es, es bleibt beim Essen eine Menge übrig und wegwerfen möchte man es nicht unbedingt. Also was soll man mit den Resten kochen? Die Ideen fehlen oft, doch dies muss nicht mehr so ein. Diese Tipps helfen, um aus Resten eine Menge leckerer Dinge zu kochen. Der Kühlschrank gibt oftmals auch noch eine Menge her und kochen mit Resten kann richtig viel Spaß bereiten.

Gemüse

Im Kühlschrank liegen seit Tagen Karotten, Sellerie, Blumenkohl und man weiß einfach nicht was man zubereiten soll oder wie die Reste verwertet werden können. Eine leckere Gemüsesuppe kann aus diesen Zutaten in nur wenigen Minuten gekocht werden. Sind in der Tiefkühltruhe noch Erbsen oder Blumenkohl? Einfach mit hineinwerfen. Abschmecken mit ein wenig Kräutern, Salz und Pfeffer und schon ist die leckere Gemüsesuppe fertig. Das Ganze funktioniert auch mit Paprika oder Spargel. Ein kleines Cremesüppchen ist blitzschnell zubereitet.

Obst

2 Äpfel, Birnen oder eine Handvoll Kirschen sind noch übrig? Jedoch möchte man sie nicht mehr so verzehren? Kein Problem. Pfannkuchen schmecken mit Kompott richtig lecker. Das Obst einfach klein schneiden und in Wasser und Zucker kochen, anschließend pürieren und fertig ist das leckere Kompott. Zutaten für Pfannkuchen hat eigentlich jeder immer zu Hause und in ca. 30 Minuten steht ein fertiges Mittagessen auf dem Tisch. Das Kompott kann natürlich auch in Einweggläser gefüllt werden und so hat man auch längere Zeit etwas davon.

Reis

Mal wieder zu viel Reis gekocht? Gar kein Problem. Der Reis kann in jeder Suppe wiederverwendet werden und auch ein Salat kann mit Reis zubereitet werden. Ein paar TK-Erbsen, Karotten, Oliven und was man sonst noch zu Hause hat. Einfach vermischen, mit ein wenig Dressing verrühren und schon hat man einen frischen und leckeren Salat auf dem Tisch stehen. Eignet sich auch wunderbar als Ersatz für Nudelsalat.

Nudeln

Nudeln hat man oftmals übrig, doch was macht man damit? Ganz einfach: einen leckeren Nudelsalat. Die Nudeln können im Kühlschrank aufbewahrt, auch Tage später noch verwendet werden. Gab es an einem Tag Nudeln mit Tomatensoße, so können am nächsten Tag Schinkennudeln in nur wenigen Minuten zubereitet werden. Einfach ein paar Eier verquirlen, Schinken schneiden und zusammen mit Nudeln und Ei in der Pfanne braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon steht ein leckeres und schnelles Gericht auf dem Tisch.

Kartoffeln

Oftmals werden einfach zu viele Kartoffeln gekocht und man weiß einfach nicht was am anderen Tag mit den Resten gemacht werden soll. Bratkartoffeln passen zu fast allem und sind blitzschnell zubereitet. Auch ein Bauernfrühstück ist schnell fertig. Einfach nur Eier schlagen, Speck schneiden, eine Zwiebel klein schneiden und alles zusammen in einer Pfanne braten. Innerhalb weniger Minuten hat man eine leckere und deftige Mahlzeit für die ganze Familie zubereitet.

Altes Brot

Altes Brot haben wir alle mal übrig. Hier können sehr schnell arme Ritter gemacht werden. Eier schlagen und ein wenig Zucker und Vanillezucker hinzugeben. Die Brotscheiben darin wenden und in der Pfanne mit viel Butter braten. Wer möchte, kann frische Früchte oder einfach Zimt und Zucker dazu essen. Es besteht auch die Möglichkeit, das Brot klein zu reiben und später als Panade für Schnitzel oder Ähnliches zu verwenden.