Schlagworte: gesundheit

Ernährungstipps für ein strahlendes Lächeln

Diese Essgewohnheiten schmecken unseren Zähnen

Ausgiebige und sorgfältige Putzeinheiten stehen zwar nach wie vor an erster Stelle für eine lang anhaltende Zahngesundheit. Jedoch können auch bestimmte Essgewohnheiten und Lebensmittel zu einem gesunden und strahlenden Lächeln verhelfen. „Dabei spielen neben den enthaltenen Nährstoffen auch Beschaffenheit und Konsistenz der Lebensmittel eine große Rolle“, weiß Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung, Leiter der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt. Er erklärt, wie sich die Zahnpflege im Alltag durch einfache Tipps unterstützen lässt.

Zähne lieben Käse und knackige Kost

Nahrungsbestandteile oder im Speichel vorkommende Stoffe wie Eiweiße lagern sich täglich an unseren Zähnen ab und bilden so einen von Bakterien besiedelten Belag, der Karies und Parodontitis auslösen kann. Harte Lebensmittel, etwa Nüsse, Äpfel oder Karotten, helfen dabei, die hartnäckige Schicht zu lösen und die Bakterienbildung auch zwischen den morgendlichen und abendlichen Putzeinheiten einzudämmen. „Das erforderliche kräftige Kauen regt den Speichelfluss stark an und unterstützt so die Zähne, sich selbst zu reinigen“, erklärt Dr. Jung. Außerdem löst die Reibung beim Kauen einen Teil des Belages. Der Verzehr von Käse gleicht zudem den von den Bakterien ausgelösten Kalziumentzug aus. In ihm enthaltenes Fett legt sich wie ein Schutzmantel um die Zähne und versorgt sie gleichzeitig wieder mit dem enthaltenen Nährstoff.

Einmal spülen, bitte

Viel trinken ist gesund. Jedoch gilt auch für die Zähne: Auf die Art kommt es an. Wer nach jeder Mahlzeit ein paar Schlucke Mineralwasser trinkt, spült einen Großteil der Nahrungsreste im Mund weg und reduziert so die Bakterienbildung. Während grüner und schwarzer Tee mit ihren enthaltenen Gerbstoffen das Wachstum kariesverursachender Bakterien hemmen und sich damit als zahnfreundlich erweisen, wirken sich Fruchtsäfte oder Früchtetees hingegen häufig schädlich auf unseren Mundraum aus. Dr. Jung warnt: „Bei täglichem Verzehr greift die in ihnen enthaltene Säure auf Dauer den natürlichen Schutzmantel, uns eren Zahnschmelz, an.“ Um Schäden zu vermeiden, hilft es, nach säurehaltigen Getränken oder Mahlzeiten den Mund mit lauwarmem Wasser zu spülen. Bürste und Zahncreme dürfen frühestens eine halbe Stunde später zum Einsatz kommen, um den irritierten Schmelz nicht zusätzlich zu reizen. Wer trotzdem einmal Lust auf Limonade oder Saft hat, sollte das Glas besser zügig austrinken statt über den Tag verteilt.

Schutzschild Speichel stärken

„Wer den entzündungsfördernden Bakterien im Mundraum kein leichtes Spiel bieten und keine Zahnfleischerkrankung – wie etwa die häufig auftretende Parodontitis – riskieren möchte, stärkt besser sein Immunsystem und die antioxidative Wirkung des Speichels“, so Dr. Jung. Hierfür benötigt der Organismus vor allem Zink und Vitamin C. Ersteres findet sich besonders in Fleisch, Milch und Käse wieder. Paprika, Zitrusfrüchte sowie Kohl enthalten wiederum das abwehrsystemstärkende Vitamin C. Aber auch Tomaten, Spinat und Ingwer schützen unsere Zähne vor Bakterienangriffen – sie wirken entzündungshemmend.

Weitere Informationen über gesunde Zähne gibt es bei der Zahnklinik Jung und mehr über gesunde Ernährung bei umstellung.info.

Abnehmen mit Colonox – und die 10 ultimativen Abnehmtipps

Tu was für Deinen Körper

colonox-abnehmenJetzt zu Anfang des Jahres ist die beste Zeit, um etwas für sich und seinen Körper zu tun – und auf ein nicht zu hohes Gewicht zu achten, gehört dabei zu den wichtigsten Bereichen. Spätestens im Sommer, wenn es Zeit für die Bikini oder Strandfigur ist, ärgert man sich, wenn man nicht früh genug angefangen hat.

Doch welche Methode ist die richtige? Grundsätzlich gilt: nur wer weniger Kalorien zu sich nimmt, als er verbrennt, nimmt auch ab. Leichter gesagt als getan: isst man zu wenig, schaltet der Körper in den Hungerstoffwechsel und trotz niedriger Kalorienaufnahme nimmt man zu. Es gibt zwar viele Ratgeber und Konzepte, wieviel man essen darf, doch ist es schwer, sich an diese zu halten – einmal ganz abgesehen davon, dass es schwierig ist, sich an diese zu halten, da jeder Stoffwechsel individuell funktioniert.

Colonox hilft beim Abnehmen

Eine große Hilfe beim Abnehmen können “deklarierte ergänzende bilanzierte Diäten zur diätetischen Behandlung von Übergewicht” sein, wie z.B. Colonox. Vereinfacht ausgedrückt ist dies ein Nahrungsergänzungsmittel, das zwei mal täglich in Kapselform eingenommen wird.

Es enthält als wichtigsten Wirkstoff Hydroxyzitronensäure (HCA). Dieser aus Pflanzen gewonnene Inhaltsstoff reduziert das Verlangen nach süßem Essen und blockiert zudem die Fettaufnahme aus den verzehrten Lebensmitteln. Einerseits isst man also automatisch weniger und andererseits werden die unerwünschten Fette nur begrenzt aufgenommen. So fällt es deutlich leichter, abzunehmen.

Anders als viele dubiose Diätpillen aus Asien (besonders China) wird Colonox auch hier in Deutschland hergestellt und unterliegt dementsprechend den hier geltenden strengen Kontrollen. Colonox ist daher auch in jeder deutschen Apotheke erhältlich. Sollte Deine Apotheke es nicht vorrätig haben, kannst Du Deinem Apotheker die Pharma-Zentral-Nummer PZN 10762573 nennen. Alternativ aber kannst Du Colonox auch online bestellen.

Colonox sicher und günstig online kaufen

colonox-sicher-bestellen

Das hat den Vorteil, dass es deutlich günstiger ist, als in der Apotheke – Du bezahlst online im Regelfall nur die Hälfte vom (sprichwörtlichen) Apothekenpreis.

Zudem ist auch die Bestellung von Colonox sehr sicher: Der Bestellvorgang erfolgt – wie der obige Screenshot zeigt – über eine gesicherte SSL Verbindung. Als Zahlungsmethoden stehen Kreditkarte, Paypal, GiroPay, Sofortüberweisung und sogar der Kauf auf Rechnung zur Verfügung. Damit könnt Ihr so bezahlen, wie es Euch am liebsten ist!

Ebenfalls sehr kundenfreundlich ist, dass der Versand durch die GLS Logistics stattfindet. Sobald die Bestellung aufgegeben wurde, erhält man als Kunde eine E-Mail mit dem GLS online Tracking Code und kann somit den Versand des versicherten Pakets online verfolgen.

Colonox, gesunde Ernährung, Bewegung und Zeit für sich selbst- die perfekte Kombination

Perfekte Ergebnisse erzielst Du, wenn Du Colonox mit einer gesunden Ernährung kombinierst. Hier haben wir Deine 10 ultimativen Abnehmtipps:

  1. Trink genug Wasser: am besten 1,5 Liter Wasser am Tag.
  2. Nimm jeden Tag zwei Kapseln Colonox, um Deinen Heißhunger zu stillen.
  3. Gemüse muss sein: Jeden Tag mindestens eine Portion Blumenkohl, Brokkoli, Tomaten, Möhren, Rosenkohl, Tomaten…
  4. Nicht an Proteinen sparen! Entweder aus Fisch, Fleisch (besonders Hühnchen, mageres Rindfleisch), Ei, Milchprodukten (Käse, Quark) oder pflanzlich (Bohnen, Tofu).
  5. Gesunde Öle, besonders Olivenöl.
  6. Selber kochen und kein Fastfood!
  7. Jeden Tag 30 Minuten moderate Bewegung – z.B. Spazierengehen und einmal kurz auspowern (Liegestütz, Situps).
  8. Einmal die Woche richtig Auspowern – z.B. Joggen, Schwimmen, Radfahren, Tennis, Wandern…
  9. Genug schlafen.
  10. Sich Entspannen – z.B. durch ein Vollbad, Lesen, Musikhören, Dösen in der Hängematte…

So klappt es mit dem Gewicht und man ist generell ausgeglichener und entspannter!

29. September 2014 ist Tag der Herzgesundheit

Tag der Zahngesundheit

Cordyceps wächst aus toter Ameise

Ingwer – der Allrounder unter den Hausmitteln

Sicherlich ist Ihnen auch schon Ingwer begegnet, aber wussten Sie, wie vielseitig diese aus Asien stammende Knolle eigentlich ist? Natürlich findet sie in der Küche Verwendung. Das Gewürz rundet so manche Speise gekonnt ab und wird als geriebenes Pulver mit in die Mahlzeit gegeben.

Doch auch beim Abnehmen kann sie nützlich sein. Sie regt den Stoffwechsel an und kann so für eine schnellere Gewichtsreduktion sorgen. Besorgen Sie sich einen Ingwer-Tee und trinken Sie diesen unterstützend bei einer Diät. Zusätzlich regt er die Tätigkeit der Blase an, was wiederum zu einer vermehrten Gallenaktivität führt und Stoffwechselbeschwerden vorbeugt.

Ingwer wirkt auch antiseptisch. Als Tinktur auf eine Wunde gestrichen desinfiziert er wunderbar und hat eine entzündungshemmende Eigenschaft. Verwendung findet Ingwer unter anderem auch noch in der Behandlung bei Rheuma- und Arthrosekranken. Auch hier wirkt er schmerzlindernd.

Bewährt hat sich der Tee oder Saft vor allem auch bei Magenbeschwerden. Leiden Sie unter Appetitlosigkeit, so können Sie auch hier zum Tee greifen. Er hat eine positive Wirkung auf den Magen auch in puncto Übelkeit. Gerade bei Reiseübelkeit können so die Beschwerden durch Ingwer gelindert werden. Sollten Sie also zur Übelkeit während einer Autofahrt oder beim Fliegen neigen, dann besorgen Sie sich einen Ingwer-Saft in der Apotheke und nehmen diesen nach Packungsbeilage ein. Auch für Kinder ist dieses Mittel gut geeignet, da es sehr gut verträglich ist.

Bei Erkältungen trinken Sie einfach auch zwei bis drei Tassen Ingwertee am Tag. Der Tee bewirkt durch die Wärme unter anderem auch, dass es Ihnen bald besser geht, und trägt zu Ihrem Wohlbefinden bei.