Gedicht: Icke

Icke

Ick sitze hier und esse Klops.
Uff eenmal klopps.
Ick kieke, staune, wundre mir,
uff eenmal jeht se uff, de Tür.
Nanu, denk ick, ick denk, nanu!
jetzt is se uff, erst war se zu.
Ick jehe raus und kieke,
und wer steht draußen? – Icke!

(Berlin, viele Varianten)

Du willst Dein Gedicht veröffentlichen? Schreib uns einfach!

Auch interessant:

  1. gedicht: garten
  2. Wir veröffentlichen Dein Gedicht!
  3. An mich
  4. Wir veröffentlichen fast alles
  5. Gedicht: Sonntagmorgen

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>