Was ist UV Schutzglas

Farbloses Glas sowie auch farblose Kunststoffe – welche z.B. für Fenster- und Autoscheiben, Wintergärten, Museen und Vitrinen verwendet werden – bieten keinen guten Schutz vor der zum Teil aggressiven und gefährlichen UV-Strahlung. Auch das bisher beste auf dem Markt vorhandene UV-Schutzglas, dass typische Braunglas wie es im Bereich der Nahrungsmittelindustrie (z.B. Bierflasche) bzw. in der Pharmazie (z.B. Medikamente) Anwendung findet, lässt immer noch einen Teil der UV-Strahlung durch. Außerdem ist dieses nicht mehr farblos und recht kräftig getönt.

Im Anhang ist dieser UV-Schutz im direkten Vergleich der unterschiedlichen Gläser in einer gemeinsamen Transmissionskurve abgebildet. Die grüne Kurve ist hierbei ein normales, farbloses Weißglas (mit nur geringem UV-Schutz) und die rötlichen Kurven stellen den Verlauf das farblosen UV-Schutzglases da (mit einem vollständigen und totalen UV-Schutz).

Wenn bisher im Bereich von Gebäuden, Museen sowie Vitrinen ein hoher UV-Schutz erreicht werden sollte, z.B. damit wertvolle Kunst- und Kulturgüter gegen die zerstörenden UV-Strahlen geschützt sind, wurde in der Regel ein Kunststoff oder Glas mit UV-reduzierender Folie oder Beschichtung angewendet oder es wurden sogar die Fenster zugemauert und dann versucht den Raum mit künstlichem Licht auszuleuchten. All diese Maßnahmen führen jedoch zu einer Beeinträchtigung bzw. Verfälschung der optischen Wahrnehmung. Außerdem sind die verwendeten Folien bzw. Beschichtungen auch nur von einer gewissen Haltbarkeit, die Folien altern und verlieren im Zeitablauf ihre Wirkung und die Beschichtung der Gläser ist nicht kratzfest.

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit ist es nun gelungen, ein völlig neuartiges Flachglas zu produziert. Dieses großflächige UV Schutzglas mit dem geschützten Handelsnamen „restauro® UV“ ist das weltweit erste, welches ohne Folie und ohne Beschichtung auskommt und bereits ab etwa kleiner 390 nm kein UV-Licht mehr durchlässt.

Dieses großflächige UV-Schutzglas ist das weltweit erste, bei dem der UV-Schutz ohne jegliche Oberflächenbeschichtung direkt in das Glas integriert werden konnte. Hierdurch bietet das Glas einen langjährigen 100%igen UV-Schutz. Im Rahmen der deutschen Norm (DIN 5031-7: UV-Bereich 100 – 380 nm) ist dieses Glas nahezu farblos und damit auch für die Verglasungen von Fensterflächen sowie Vitrinen, etc. geeignet.

Das Glas wurde bereits erfolgreich angewendet. So wurde bei der Renovierung der Stadtkirche zu Wittenberg im Rahmen der Luther-Dekade durch den Einbau des neuartigen UV-Schutzglas in der Apsis der kostbare Lucas-Cranach-Altar vor der UV-Strahlung geschützt. Auch das East Window der Kathedrale von York (GB) wurde mit einer Schutzverglasung versehen, damit der bei der Reparatur verwendete Kleber vor UV-Strahlung geschützt wird. Hier wird durch den Einsatz des UV-Schutzglases der regelmäßige Ersatz der Reparaturstoffe und der teure Aufbau eines Gerüstes für das mehr als 300 m² große Fenster vermieden.

Dieser Artikel basiert auf dem entsprechenden Wikipedia Beitrag zu UV Schutzglas.

Auch interessant:

  1. Pro Tipp bei Vorträgen und Präsentationen
  2. Will sich ein Sexualtäter an Pferden vergehen?
  3. Welche verschiedenen Arten der Infrarotheizung gibt es?
  4. Wie Gas und Wärme als Strom-Puffer dienen können!

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>