Was ist die Alexander Strategy Group?

Die Alexander Strategy Group (ASG) war ein US-amerikanisches Unternehmen für Lobbyismus, gegründet von Ed Buckham und seiner Frau Wendy. Buckham ist ein ehemaliger Stabschef von Tom DeLay, seinerseits Ex-Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus.

Die ASG war Teil des K Street Project, das von der Republikanischen Partei initiiert wurde. Ziel dieses Projekts war es, Washingtoner Lobbying-Firmen dazu zu bringen, mehr Republikaner in ihren Toppositionen einzustellen. Dadurch konnten loyale republikanische Lobbyisten mit Zugang zu einflussreichen Funktionären belohnt werden. Der Gründer, Ed Buckham, ist ein ehemaliger Stabschef des Ex-Mehrheitsführers der Republikanischen Partei, Tom DeLay. So gehörten schliesslich auch einige ehemalige Mitarbeiter und Umgebene von Tom DeLay zu den Angestellten der Alexander Strategy Group. Z. B. zahlte die ASG Christine DeLay, Tom DeLays Ehefrau, für Beratungstätigkeiten in der Zeit von 1998 bis 2002 115.000 US-Dollar.

Die Firma wurde im Jahr 2006 aufgelöst. Nach Aussage von Buckham war der Ruf der Firma durch die damals laufenden Untersuchungen bezüglich der politischen Skandale um Jack Abramoff zu stark beschädigt

Dieser Artikel basiert auf dem entsprechenden Wikipedia Artikel, Stand 21. Mai 2015.

Auch interessant:

  1. Was ist Reisenthel?
  2. Wer ist Konstantin Loskutnikov?

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>