Pferd mit Rosenkohl zu Tode gefüttert!

Pferde haben einen empfindlichen Magen- und Darmtrakt. Dies ist unter den Besitzern bekannt. Bei Haspe wurde im Februar jedoch ein Pferd über einen längeren Zeitraum mit Rosenkohl gefüttert. Diese Nahrung hat das Tier nicht vertragen. Es entwickelte eine Kolik und starb an deren Folgen.

Der Wallach Joey wurde das Opfer des Rosenkohls. Gefüttert hat jedoch nicht der Halter selbst. Diesem viel bei seinem 23 Jahre alten Pferd eine Woche vor dessen Tod auf, dass er antriebslos war. Sonst stand er immer mit Pferdedame Rommi auf der Weide. Wenige Tage später war der Wallach tot.

Die Tierärztin hat anschließend festgestellt, dass er an einer Kolik verendet ist. Diese wurde wohl durch das Füttern mit Rosenkohl ausgelöst. Dieses Futter wurde dem Pferd Kiloweise verabreicht. Nahe dem Zaun konnten noch Sprossen und Röschen entdeckt werden. Die Weide liegt an einem viel begangenen Wanderweg.

Bislang ist unklar, ob das Pferd absichtlich falsch gefüttert wurde um ihm zu schaden oder ob es eine fehlgeleitete Gutmütigkeit eines Passanten war. Die Tierärztin konnte das Pferd nicht mehr aufpäppeln. Mit Schonkost und Medizin sollte dies gelingen. Das verbliebene Pferd ist inzwischen bei den drei Pferden der Lebensgefährtin des Halters untergekommen, damit es nicht alleine stehen muss.

Als Fazit bleibt nur die Botschaft, dass fremde Pferde nicht gefüttert werden sollten!

Auch interessant:

  1. Erneut stirbt ein Pferd an Auszehrung!
  2. Pferde-Rätsel – Möge das langsamste Pferd gewinnen!
  3. Öl-Tycoon kauft Pferd für fünf Millionen Euro
  4. An Silvester war das Pferd einfach verschwunden!
  5. Passt der Sattel auf das Pferd?

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>