Pferd in Niedersachsen an Rotz erkrankt!

Bei Pferdebesitzern geht die Angst vor einer Infektionskrankheit mit Namen Rotz um. Eine Untersuchung konnte die Bakterien beim Pferd in Niedersachsen nachweisen. Anschließend wurde weiter in Schleswig-Holstein nachgeforscht, wo das Tier ursprünglich herstammt. Da keine weiteren Befunde festgestellt wurden, kann zunächst Entwarnung gegeben werden.

Rotz ist eine Infektionskrankheit, die bereits seit 1956 nicht mehr in Deutschland nachgewiesen wurde. Wegen der Gefahr eine Ausbreitung wurden weitere Ställe in Schleswig-Holstein routinemäßig überprüft. Proben wurden entnommen. Die Ergebnisse werden erst in der kommenden Woche zurückerwartet. Bis die Wartezeit abgeschlossen ist, sollen Pferdehalter ihre Tiere nicht an andere Halter abgeben oder zu Veranstaltungen führen.

Wie sich das Tier, welches aktuell in Osnabrück beheimatet ist, infiziert hat, konnte nicht geklärt werden. Die Feststellung von Rotz wurde durch das Friedrich-Löffler-Institut bereits am 27. Januar bestätigt. Rotz ist auch als Burkholderia Mallei bekannt. Es handelt sich um eine Tierseuche, welche der Anzeigepflicht unterliegt. Sie tritt bei Pferden, Zebras, Maultieren und Eseln auf. Eine Übertragung kann durch Körpersekrete erfolgen.

Entzündungen und Geschwüre sind die Folge. Diese treten auf der Haut und Nase jeweils mit Nässe auf. Auch die Lunge ist betroffen. Daher wird auch von Nasenrotz, Hautrotz und Lungenrotz gesprochen. Eine Übertragung auf den Menschen ist möglich, aber unwahrscheinlich. Selbst zu Zeiten wo Rotz verbreitet war, sind kaum Fälle von menschlichen Infektionen bekannt.

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war Rotz weit verbreitet. Im Westen Europas und Nordamerika konnte das Krankheitsbild in den 50er Jahren eigentlich ausgemerzt werden.

Auch interessant:

  1. An Silvester war das Pferd einfach verschwunden!
  2. Totes Pferd – erst stranguliert, dann verstümmelt und getötet!
  3. Pferde-Rätsel – Möge das langsamste Pferd gewinnen!
  4. Passt der Sattel auf das Pferd?
  5. Öl-Tycoon kauft Pferd für fünf Millionen Euro

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>