Will sich ein Sexualtäter an Pferden vergehen?

Diese Fragen werde sich einige Internetnutzer zwangsläufig gestellt haben, wenn sie Anzeigen wie „Stuten zur Besamung durch mich“ oder „Suche Pferdesperma zum Trinken“ gelesen haben. Diese Annoncen betreffen die Region Kulmbach. Dementsprechend warnen das Kulmacher Tierheim und auch der Weiße Ring auf solche Kleinanzeigen zu antworten. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wurden bereits informiert.

Die warnende Anzeige des Tierheims wurde auf Facebook schon häufig geteilt. Bedenklich ist auch, dass die entsprechende Person wohl zudem nach einer Reitbeteiligung sucht. Es wird derzeit angenommen, dass der Mann sich sexuell an Pferden vergehen möchte. Dieses Verhalten wird als „zoophil“ beschrieben. Die Annoncen waren zwei Tage vor Weihnachten über die Ebay Kleinanzeigen aufgegeben worden.

Der Weiße Ring kümmert sich in erster Linie um die Opfer. Natürlich soll zudem Prävention betrieben werden. Problematisch ist jedoch, dass der Versuch sich Pferden auf diese Weise zu nähern noch keine Straftat darstellt. Die Anzeige kann dementsprechend aufgegeben werden, ohne Repressalien fürchten zu müssen.

Der Mann konnte von Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt werden. Eine vollendete Straftat wurde nicht begangen. Würde jedoch eine sexuelle Handlung an Tieren vollzogen werden, so würde die Polizei einschreiten. Ebenfalls strafbar machen sich Personen, die einer solchen Handlung mit ihren Tieren zustimmen.

Auch interessant:

  1. Auch myTaxi macht sich über den Bahnstreik lustig…
  2. Öl-Tycoon kauft Pferd für fünf Millionen Euro
  3. Stromvertriebler auf Provision
  4. Ingwer – der Allrounder unter den Hausmitteln
  5. Ist Wolke Hegenbarth mit Till Brönner zusammen?

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>