Externer Zusatzakku als Handyzubehör

Bei vielen High-End Smartphones wie dem iPhone oder dem Nokia Lumia 920 lassen sich die Akkus nicht mehr tauschen – man kann also nicht einfach einen zweiten aufgeladenen Akku mitnehmen und tauschen, wenn der Strom einmal zur Neige gehen sollte.

Eine Lösung für das Problem ist ein externer Akku, mit dem man dann das leere Smartphone aufladen kann. Hier ist grundsätzlich zwischen zwei Varianten zu unterscheiden:

Allgemeine externe Akkus, mit denen man beliebige USB Geräte aufladen kann und spezielle Akkus, die z.B. als Cover direkt für das jeweilige Smartphone angepasst sind. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile.

Bei den Zusatzakkus im Cover müssen Sie kein zusätzliches “Gerät” mit sich herumschleppen, dafür wird das Smartphone an sich schwerer – wobei Sie das Akku-Cover freilich auch nur im Bedarfsfall anschließen können, womit wir aber wieder beim Punkt mit dem zusätzlichen Gerät wären.

Mit den allgemeinen externen Akkus sind Sie flexibler und können auch andere Geräte mit USB Anschluss aufladen, haben aber auf jeden Fall ein zusätzliches Teil dabei.

In beiden Fällen gilt aber: Je mehr Kapazität, desto schwerer.

Auch interessant:

  1. Bei phoneseven.de gibt es ein Nokia Lumia 920 zu gewinnen
  2. 10 Euro Gutschein für Zalando
  3. Günstige Hotels Berlin leicht gefunden
  4. Verhalten beim Autounfall – Tipps vom Rechtsanwalt
  5. Die Alternative zum Stubenwagen – die Babyhängematte

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>